Im GründerView stellen wir in regelmäßigen Abständen die StartUps der Region vor. Christian Schmitt und Tim Frey von der Iunera GmbH haben im letzten Jahr erfolgreich ihre App STAPPZ gestartet. In der Anwendung können die Nutzer Informationen und Bilder zu dem Ort posten, an dem sie sich gerade befinden. Die von anderen Usern geposteten Informationen zu einem bestimmten Ort lassen sich dann in einem gewissen Umkreis um diesen Ort abrufen – und können und sollen natürlich um eigene Eindrücke ergänzt werden. Wie die Idee zur App entstand und welchen Rat er für andere Gründer hat erzählt Christian im GründerView…

techtag: Euer StartUp in einem Tweet!

#STAPPZ ermächtigt die Benutzer Informationen an jeder Geoposition abzulegen & in einem Umkreis zu finden. STAPPZ ist das perfekte Werkzeug um lokal Informationen zu tauschen & zu teilen was gerade im Umfeld passiert

Wer oder was inspirieren dich?

Was Menschen zusammen erreichen können, wenn sie zusammenarbeiten und wie die IT völlig neue Möglichkeiten der Kooperation erschafft. Uns inspirieren Projekte wie Wikipedia, die zeigen, dass die Masse eine gemeinschaftliche „Überintelligenz“ entwickeln. Insbesondere finden wir die Tatsache faszinierend was passiert, wenn Menschen nicht nur als Informationsnehmer sondern auch als Anbieter fungieren können.

Heutzutage werden location based services aufgrund von einem vorher zusammengestellten Inhalt angeboten. Bei Google Maps beispielsweise agiert der Benutzer rein als Konsument von Informationen. Uns inspiriert daher die Aussicht auf das was möglich ist, wenn jeder Mensch nicht nur Informationen konsumiert sondern auch ohne tiefergehendes technisches Wissen geospezifische Informationen beiträgt.

Mit STAPPZ möchten wir allen Benutzern ein Werkzeug an die Hand geben um Informationen lokal auszutauschen und ihnen die Möglichkeit geben eine aktive „cloud von Menschen“ in einem Umfeld zu bilden.

Wie kam euch die Idee zu STAPPZ?

Man Vernetzt sich über Meilen hinweg mit Leuten auf Twitter und Facebook, doch mit seinem direkten Umfeld hat man keine elektronische Austauschmöglichkeit. Dann war für uns ganz klar, dass es so etwas wie „cloud computing“ für Menschen braucht – wir nennen das eine „citycloud of people“.

Läuft eure App schon oder seid ihr noch im Testbetrieb?

STAPPZ läuft schon – und wir sehen derzeit ein Benutzerwachstum. Beispielsweise war vor kurzem ein Faschingsumzug in Neureut und die Durlacher Handballer haben gegen die TG Eggenstein gewonnen – Diese Informationen wurden in Echtzeit mit STAPPZ verteilt. Solche Anwendungsfälle motivieren uns natürlich und wir entwickeln an der App und dem zugehörigen Cloud-Backend weiter.

Und abgesehen von STAPPZ, welche App darf auf keinem Smartphone fehlen?

Die SONOS App natürlich.

Was ist deine Empfehlung für die Mittagspause?

Entspannen und bei STAPPZ einen guten Mittagstisch empfehlen, wenn man einen findet.

Karlsruhe ist für Gründer…

… ein Ort voller Herausforderungen!

Woanders hat man vielleicht andere Vorteile aber auch andere Herausforderungen. Man sollte hier aber nicht jammern, denn gerade in BW ist die Region strukturstark und man hat auch Vorteile, die es woanders nicht in dieser Form gibt.

Dein Rat für jeden Gründer?

Die Arbeit ist dann vorbei, wenn das Produkt funktioniert und benutzt wird, nicht wenn Wochenende oder 16 Uhr ist.

Habt ihr als Gründerteam schon einen normalen Büroalltag? Oder gibt es noch jeden Tag ein neues Erlebnis?

Beides. Unsere Herangehensweise ist Aufgaben strukturiert abzuarbeiten um unsere gesetzten Ziele möglichst effizient aber auch pragmatisch zu erreichen. Trotzdem kommen natürlich immer wieder neue Herausforderungen um die Ecke…

In deiner Playlist läuft gerade … rauf und runter.

Rock – am besten live.

Über die Iunera GmbH & Ko. KG:

Mit STAPPZ® kann man an jedem beliebigen Standort Notizen, Bilder, Kommentare und Erlebnisse hinterlassen oder den Ort selbst benennen. Kurzum: man speichert Information an der derzeitigen Geoposition ab und/oder benennt die Geoposition. Wir bezeichnen diese Informationen als STAPPZ®. Andere Anwender können diese abgelegten STAPPZ® dann am selben Standort oder in einem einstellbaren Umkreis wiederfinden. Da STAPPZ® in Echtzeit funktioniert sehen Anwender sofort, wenn etwas Neues geteilt wurde. Somit kann STAPPZ® geöffnet werden wenn, jemand wissen möchte was gerade in der Umgebung los ist oder was dort los war. Wenn man die Geoposition wechselt, und z.B. in einer neuen Stadt ist, dann sieht man die dortigen STAPPZ® und kommuniziert mit dem neuen Umfeld.
www.stappz.com

Dein StartUp im GründerView? Mail an svb(at)techtag.de

Inhalte nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies durch ein Klick auf Akzeptieren.