Im GründerView stellen wir in regelmäßigen Abständen die StartUps der Region vor. Fleißig wie die Bienchen – so stellt man sich gute Studenten vor. Aber oft stellt der Unialltag auch die noch so fleißigen Studenten vor Probleme – mit überfüllten Vorlesungen, Notendruck und Prüfungsangst kämpft so mancher. Ein guter Nachhilfelehrer kann da helfen, doch den zu finden ist auch nicht immer einfach. Das Team von Studybees will Abhilfe schaffen, indem es passgenau Tutoren vermittelt, die genau die Kurse erfolgreich bestanden haben, vor denen es dir gerade graut… Julia Hetzel erklärt, wie das funktioniert.

Euer StartUp in einem Tweet!

Studybees vermittelt Nachhilfe von Studenten für Studenten – speziell für ihre Uni, ihren Studiengang und ihre Kurse!

Wer oder was inspirieren dich?

Der Satz: „Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“

Ihr vermittelt Studis mit Nachhilfebedarf an Tutoren, die Nachhilfe geben. Wie stellt ihr sicher, dass diese auch qualifiziert sind und die Kursinhalte wirklich vermitteln können?

Tutoren haben die Möglichkeit, ihren Notenspiegel hochzuladen, dann erhalten sie von uns ein „geprüft“-Badge. Außerdem haben wir eine 100%-Geld-zurück Garantie, d.h. sind die Studenten aus irgendeinem Grund sehr unzufrieden mit der ersten Stunde, erstatten wir ihr Geld zurück (das ist bisher aber noch nicht vorgekommen :) ). Langfristig können Studenten ihren Tutor auch bewerten (5-Sterne-Skala), da ja nicht nur die Noten einen guten Tutor ausmachen.

Welche App darf auf keinem Smartphone fehlen?

Stocard natürlich ;) Macht den Geldbeutel schlanker.

Was ist deine Empfehlung für die Mittagspause?

Eine Runde Yoga für einen freien Kopf :)

Wie und wo kam dir deine Geschäftsidee?

Die Geschäftsidee kam uns 3 gemeinsam, da wir unabhängig voneinander gemerkt haben, dass der Druck im Studium doch sehr hoch ist und manchmal alles zu viel wird. Da wir selbst Jahre lang Schülern Nachhilfe gegeben haben, konnten wir es gar nicht glauben, dass Studenten mit ihren Problemen alleine da stehen. Erfahrene Studenten können eben neben den fachlichen Fragen auch unterstützen, wenn die Angst vor der Klausur mal besonders groß ist. Deswegen haben wir Studybees ins Leben gerufen.

Ihr seid in der innoWerft, in der StartUps unter anderem mit einem großen Software-Unternehmen und einer Forschungseinrichtung zusammenarbeiten. Wie könnt ihr als StartUp von solch einem Netzwerk profitieren?

Ein gutes Netzwerk ist für ein Startup immer besonders wichtig. Wir haben mit der innoWerft einen Partner gefunden, der an uns und unsere Idee glaubt und uns deshalb bestmöglich unterstützt. Daneben profitieren wir von der Nähe zu einem großen Unternehmen und z.B. dem Land Baden-Württemberg.

Habt ihr als Gründerteam schon einen normalen Büroalltag? Oder gibt es noch jeden Tag ein neues Erlebnis?

Beides. Einerseits haben wir ein festes Büro, wo wir jeden Tag zusammen arbeiten, sodass sich so etwas wie ein Alltag einstellt. Andererseits ist in einem Startup kein Tag wie jeder andere. Gestern haben wir uns zum Beispiel mit einer Zeitung zu einem Interview getroffen, was sehr neu und aufregend für uns ist.

In eurem Team habt ihr teilweise schon vor der Gründung von Studybees in StartUps gearbeitet, richtig? Was konntet ihr daraus lernen? Was ist euer Rat für jeden Gründer?

Genau, Alexandra und ich haben bereits bei Stocard – einem mobile Startup – gearbeitet. Ich kann es nur jedem empfehlen, der einmal gründen will, in einem Startup ein Praktikum oder ähnliches zu machen. Die Erfahrungen, die wir dort gemacht haben, helfen uns jetzt sehr: z.B. wie mache ich effektive PR? Welche Marketing-Kanäle machen Sinn, welche nicht? Wie finde ich motivierte Mitarbeiter, die gerne Verantwortung übernehmen? Wie gehe ich Investoren an? usw. …und es nimmt natürlich auch die Angst, selbst etwas zu wagen und zu gründen.

In deiner Playlist läuft gerade rauf und runter …

Kiesza

Über Studybees

Studybees ist ein IT-Startup mit Sitz in Walldorf. Wir entwickeln eine innovative studienbegleitende Plattform für Studenten. Bei uns können Studenten Nachhilfe finden oder auch anbieten – und das genau für ihre Uni, ihren Studiengang und ihre Kurse. Somit ist Studybees die erste Plattform für hochschul- und kursspezifische Nachhilfe in Deutschland. Als Gewinner des „Innovator’s Cup 2014“ der innoWerft haben wir starke Partner an unserer Seite, die uns dabei unterstützen, unsere Vision in die Tat umzusetzen.
www.studybees.de

Dein StartUp im GründerView? Mail an svb(at)cyberforum.de

Inhalte nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies durch ein Klick auf Akzeptieren.