Am 14. November 2019 findet der World Usability Day zum zweiten Mal in Karlsruhe statt. Das diesjährige Motto lautet: „Designing for the future we want“.

Die Bedeutung von Usability und User Experience (UX), also die Gebrauchs- und Bedienungstauglichkeit von Produkten, Webseiten oder etwa Smartphone-Apps, ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Der World Usability Day (WUD) hat es sich zum Ziel gesetzt, ein Band zwischen Forschung, Industrie, Bildung, Verwaltung und Benutzern zu knüpfen, um über Erkenntnisse und Errungenschaften im Bereich der Usability und User Experience zu diskutieren.

Deshalb findet jedes Jahr, am zweiten Donnerstag im November, der weltweite Aktionstag mit über 200 Veranstaltungen in mehr als 40 Ländern statt.

Auch Karlsruhe ist beim WUD dabei

Im deutschsprachigen Raum sind neben Karlsruhe noch 21 weitere Städte oder Regionen als Veranstaltungsorte mit dabei. Organisiert wird der WUD in der Fächerstadt von der EXXETA AG und der Usertimes Solutions GmbH. Veranstaltungsort ist die Fleischmarkthalle im Alten Schlachthof in Karlsruhe.

Die 200 Teilnehmer erwarten spannende Vorträge und Workshops, die unterschiedliche Aspekte des diesjährigen Mottos „Designing for the future we want“ beleuchten. Dazu zählen Themen wie intelligente User Interfaces, Erfahrungen mit alternativen Organisationsformen in Design-Agenturen und Best Practices im Digital Design.

„User Experience ist ein zentraler Erfolgsfaktor in der Softwareentwicklung. Mit dem WUD möchten wir dem Thema User Experience Design in Karlsruhe mehr Sichtbarkeit verschaffen und Experten wie Interessierten ein Forum zum Austausch bieten“, sagt Uwe Thimel, Creative Director bei EXXETA und Mitveranstalter des WUD in Karlsruhe. „Mit dem WUD haben wir im vergangenen Jahr ein wichtiges Event für die regionale UX-Szene auf die Beine gestellt. Aufgrund der großen Nachfrage setzen wir dieses Jahr nochmal deutlich einen drauf: mehr Speaker, größere Location und weiterhin bestes Networking“, sagt Mitveranstalter und Usertimes-Geschäftsführer Jonas Fuchs.

Die Anmeldung für den WUD am 14. November in Karlsruhe ist ab sofort geöffnet. Weitere Informationen zum WUD in Karlsruhe finden Sie auf der Website: www.wud-karlsruhe.de

Über den World Usability Day:

Der World Usability Day findet jährlich am zweiten Donnerstag im November statt. Mittlerweile gibt es kostenlose Veranstaltungen in mehr als 40 Ländern, um die bisherigen Errungenschaften und Erkenntnisse zum Thema Usability und User Experience gemeinsam zu feiern sowie deren Bedeutung in die Welt zu kommunizieren und zu stärken. Koordiniert wird der WUD durch nationale Verbände der Usability & User Experience Professionals. Für den deutschsprachigen Raum ist hier die German UPA zuständig. Jährlich ziehen die Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz mehr als 5000 Teilnehmer an. www.worldusabilityday.org

Über die EXXETA AG:

EXXETA steht für die einzigartige Verbindung von Business und IT mit Schwerpunkt in den Branchen Automotive, Energy und Financial Services. Als unabhängiges und mittelständisches Technologie- und Beratungsunternehmen bieten wir unseren Kunden ganzheitliche innovative Lösungen: von der Fach- und IT-Beratung über eigenentwickelte Softwareprodukte bis hin zur Konzeption und Umsetzung zukunftsweisender Strategien und neuer Geschäftsmodelle. Mit Hauptsitz im Karlsruher Technologiepark beschäftigt EXXETA mehr als 750 Mitarbeiter an neun Standorten in Deutschland (Berlin, Braunschweig, Frankfurt, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart) sowie in Landesgesellschaften in der Schweiz und in der Slowakei. www.exxeta.com

Über die Usertimes Solutions GmbH:

Die junge Usertimes Solutions GmbH aus Karlsruhe bietet Software, Technologie und Services rund um UX. Zentral ist dabei die innovative Web-Plattform consider.ly zur Unterstützung von UX-Professionals in Teams. Diese ermöglicht es Wissen aus Texten und Videos zu extrahieren, organisieren und vernetzen, um neue Erkenntnisse zu gewinnen, Hypothesen zu untermauern und schließlich großartige digitale Produkte zu schaffen. Sie hilft dabei, Studien detailliert und nachhaltig aufzubereiten, kollaborativ zu arbeiten und die Erkenntnisse effizient mit Stakeholdern zu teilen. Die Ambition ist es, das Expertenwissen zu nutzen, um UX-Prozesse zu vereinfachen und zu beschleunigen. Hierzu wird vorausgedacht, eng mit Kunden und Nutzern zusammengearbeitet und consider.ly so weiterentwickelt, dass andere damit Produkte erschaffen können, die Nutzer wirklich begeistern. www.usertimes.de