Die Anwendungsmöglichkeiten Künstlicher Intelligenz verteilen sich über alle Wirtschaftsbereiche. Man kann sagen, dass sich die Anwendung von KI grob in zwei Bereiche einteilen lässt.

KI findet sich vor allem in Endprodukten und Dienstleistungen, beispielsweise in autonomen Antriebsanwendungen oder in digitalen Marketingapplikationen. KI findet sich aber auch in Bereichen mit hohem Automatisierungspotenzial in einem Unternehmen, sprich in produktiven Kern- und Unterstützungsprozessen.

Im Produktionsprozess bestehen insbesondere Potenziale bei Wartungssystemen für Anlagen- und Maschineninstandhaltung, als auch in der Produktion, wenn intelligente Robotik eingesetzt wird. Darüber hinaus kann KI die Prozessoptimierung eines Produktionsablaufs unterstützen, z.B. bei der Produktions- und Kapazitätsplanung, als auch in der Qualitätskontrolle. Auch in operativen Unterstützungsprozessen, vor allem im Wertschöpfungsmanagement, in Forschung und Entwicklung sowie in den administrativen Prozessen, kann KI eingesetzt werden.

2017 identifiziert die Unternehmensberatung McKinsey vier Kernbereiche innerhalb von Produktionsprozessen. Im Folgenden sind diese vier Bereiche aufgelistet:

KI-basierte Wartungssysteme: Die durch die KI-gestützte, vorausschauende Wartung, ermöglicht eine bessere Vorhersage und damit eine bessere Vermeidung von Maschinenausfällen. Die KI liest dabei Daten von Sensoren und Wartungsprotokollen aus und vergleicht diese mit externen Datenquellen.

Kollaborative und kontextsensitive Robotik: Kollaborative und kontextabhängige Robotik verbessert in arbeitsintensiven Bereichen die Produktionsleistung, vor allem durch eine zunehmende Automatisierung. Das erhöht die Produktivität, die Effektivität und die Effizienz. Dieser Effekt führt zu niedrigen Herstellungskosten, damit zu einem geringeren Verkaufspreis, und damit zu einer erhöhten Nachfrage. Diese erhöhte Nachfrage kann zu einer Schaffung von neuen Arbeitsplätzen führen.

Effizienz- und Ertragssteigerung: Die erhöhte Arbeitsproduktivität führt zu einer erhöhten Effizienz- und Ertragssteigerung. Mehr Effizienz bedeutet nicht nur geringere Herstellkosten pro Stück, sondern auch eine Reduzierung Ausschuss und Prüfkosten.

KI-basierte Qualitätskontrolle: Eine verbesserte, effizientere, zuverlässigere und verteilte Datenverarbeitung sorgt für eine verbesserte Produkt- und Servicequalität. Die Qualitätskontrolle wird dadurch maßgeblich verbessert, was ebenfalls zu einer einer Reduzierung der Ausschussquote und der Prüfkosten führt.

Im Bereich des autonomen Fahrens besteht auch für das produzierende Gewerbe ein erhebliches Potenzial, insbesondere im Hinblick auf die Auswirkungen auf die Güter- und Personenlogistik. Aktuelle Erwartungen sind, dass der Güterverkehr zunächst weitgehend automatisiert werden kann, gefolgt von der Personenbeförderung zu einem späteren Zeitpunkt. Aber auch über das autonome Fahren hinaus bietet der Einsatz von KI-Technologien ein erhebliches Potenzial für die Logistik, insbesondere im Bereich des Supply Chain Managements. Im Folgenden sind die Anwendungsmöglichkeiten Künstlicher Intelligenz schematisch dargestellt:

Künstliche Intelligenz
Abbildung 1: Einsatzmöglichkeiten von KI
Quelle: Eigene Darstellung

Potenzial Künstlicher Intelligenz für Wertschöpfung und Produktivität

Eine Studie von Purdy and Daugherty im Jahr 2017 geht davon aus, dass der Einsatz von KI bis zum Jahr 2035 zu einem zusätzlichen jährlichen Wachstum der Bruttowertschöpfung von bis zu 2% führen kann. Grund für diese Annahme ist die zunehmende Automatisierung und die daraus Produktivitätssteigerung von bis zu 37%. In der Studie wird für Deutschland ein mögliches Wachstum von 1,6% p.a. und eine Steigerung der Arbeitsproduktivität um 29% genannt.

Künstliche Intelligenz kann in fast allen Wirtschaftssektoren eingesetzt werden. Die stärkste Dynamik wird aber vom verarbeitenden Gewerbe erwarten (siehe Abb. 2).

Wie wird sich die KI auf die Arbeitswelt und Gesellschaft auswirken?

In diesem Abschnitt geht es darum, wie sich die Entwicklungen der KI auf die Arbeitswelt und die Gesellschaft auswirken werden. Wir betrachten dazu den Zusammenhang zwischen Automatisierungsgrad, den die KI auf den Arbeitsmarkt bringen wird, die damit verbunden Steigerung der Effektivität und Effizienz und wie gut sich die Wirtschaft und Gesellschaft auf diesen Wandel einstellt. Unter Berücksichtigung dieser Punkte können sich drei mögliche Situationen einstellen:

• Die KI-Revolution ist viel kleiner als erwartet und ändert nichts an der Art der Arbeit. Die Wirtschaft braucht sich nicht anzupassen. Die Beschäftigung in der Zukunft sieht genauso aus, wie heute. In dieser Situation gibt es wenig Grund zur Sorge und die Wirtschaft und Gesellschaft können wie gewohnt weiterarbeiten.
• Trotz der Welle der Automatisierung, die die KI hervorruft, ist die Wirtschaft und die Gesellschaft in der Lage sich auf die Veränderungen einzustellen. KI wird neue Arbeitsplätze schaffen, um die verlorenen zu ersetzen. Der Übergang und die Einführung der KI kann erste Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt verursachen, aber nach einiger Zeit pendelt sich wieder die normale Situation ein.
• Die KI-Revolution führt zu einem schnellen Verlust von Arbeitsplätzen in Wirtschaft. Die Gesellschaft kann nicht mithalten. Die Wirtschaft kann sich nicht anpassen, es kommt zu einem Abbau von Arbeitsplätzen, was zu einer massiven Arbeitslosigkeit und sozialer Instabilität führt.

Ein Bericht des Pew Research Center von Anderson & Smith im Jahr 2014 stellt fest, dass Experten der KI gespalten sind, wenn es um die Auswirkungen von KI geht. Die Hälfte von ihnen, glaubt, dass sich die Künstliche Intelligenz nicht von früheren Automatisierungswellen wie der Einführung der Dampfmaschine im 19. Jahrhundert abheben wird. Die Einführung der KI wird zur Schaffung von Arbeitsplätzen führen, die die verlorenen Arbeitsplätze in automatisierbaren Berufen ersetzen. Die andere Hälfte ist fest davon überzeugt, dass KI den Menschen vollständig ersetzen wird. Die KI hat das Potenzial, menschliche Arbeit über das gesamte Arbeitsspektrum hinweg zu ersetzen, so dass menschliche Arbeit überflüssig wird.

Man kann jedoch sagen, dass die Prognosefähigkeit bei weitem nicht perfekt und sicher ist; die Situation der kompletten KI-Revolution, basiert auf einer plausiblen, aber nicht sicheren, extremen Version der Zukunft. Laut Experten liegt die Eintrittswarscheinlichkeit der kompletten KI-Revolution in den nächsten 20 Jahren bei nur 5 %.
Die einfachste Art die Auswirkungen dieses Risikos zu beschreiben, ist das Produkt aus Wahrscheinlichkeit und Auswirkung (R = P x I). Diese Rechnung ist jedoch für den Umfang diese Hausarbeit zu komplex, ich habe jedoch die Rechnung um die Anpassungsfähigkeit der Gesellschaft ergänzt. Die Beispielrechnung unten veranschaulicht, dass die Anpassungsfähigkeit der Gesellschaft eine wesentliche Rolle spielt.

Künstliche Intelligenz
Abbildung 2: Auswirkungen Künstlicher Intelligenz
Quelle: Eigene Darstellung

Zudem vernachlässigen Kritiker und Studien der Künstlichen Intelligenz immer wieder die neuen Arbeitsplätze, die durch KI entstehen. Zu diesen neuen Aufgaben gehören zum Beispiel das Einlernen von Intelligenter Industrierobotik und die Kontrolle von Produktionsprozessen, die in der Zukunft von Robotik mit KI ausgeführt werden. Die Umschulung kann jedoch nur funktionieren, wenn die Mitarbeiter alle an einem Strang ziehen und an den Digitalisierungsprozessen mitarbeiten.

Herausforderungen

Es ist wichtig, die Herausforderungen zu erkennen, die im Zuge der KI und ihrer Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Arbeitswelt entstehen.

In diesem Abschnitt nehmen wir deshalb die 100 – prozentige KI Revolution an, die im obigen Abschnitt erklärt wurde. Eine massive Arbeitslosigkeit wird nicht so schnell eintreten, wie manche KI Kritiker behaupten, da die Entwicklungen der KI noch lange nicht so ausgeprägt ist, dass Sie alle Arbeitsprozesse ersetzen kann.
Die neuen Technologien werden viel mehr zu einem vorteilhaften „Innovationseffekt“ führen, der neuen Branchen anregt oder die Kosten bestehender Prozesse senkt.
Dies wiederum wird die Wirtschaft stimulieren, indem Effektivität und Effizienz gesteigert wird, wird auch die Gesamtproduktion gesteigert.

Dadurch kommt es zu einer erhöhten Nachfrage nach Dienstleistungen und Produkten, da diese billiger werden. Diese erhöhte Nachfrage kann wiederrum zu einer Schaffung von Arbeitsplätzen führen. Eine so komplexe Technologie wie KI wird zwangsläufig Arbeitsplätze schaffen, wie es bisher revolutionäre Technologien (Dampflokomotive, Elektrizität, Computer usw.) auch getan haben. Eine andere Frage ist natürlich ob unsere Gesellschaft in der Lage sein wird, diese Veränderungen aufzunehmen? Werden Fachkräfte in der Lage sein, den massiven Veränderungen auf den Arbeitsmärkten gerecht zu werden?
Die Antworten auf diese Fragen sind grundsätzlich ungewiss, da die Zukunft nicht vorhersehbar ist.

Fazit

In der Realität müssen unterschiedlichen Eintrittssituationen geplant werden, um vor negativen zukünftigen Entwicklungen und negativen Substitutionseffekten der KI besser geschützt zu sein.
Realistisch gesehen ist es am wahrscheinlichsten, dass ein Zwischenergebnis zwischen der 100-prozentigen KI Revolution und gar keiner Veränderung eintritt. Wo auf diesem Spektrum die Zukunft der Beschäftigung liegt, ist eine schwierige Frage, und lässt sich nicht genau beantworten, da die Zukunft nicht vorhersehbar ist.
Die negativen Auswirkungen von KI könnte man mit einem bedingungslosen Grundeinkommen vom Staat an jeden Einzelnen in der Gesellschaft abdämpfen. Man könnte das auch durch eine Steuer auf KI-Maschinen finanzieren um den unerwünschten Effekt der technologischen Arbeitslosigkeit abzumildern.

Sicher ist, dass wenn die KI Revolution funktionieren soll, und dass möglichst ohne negative Nebeneffekte, dass alle Mitarbeiter an dem Digitalisierungsprozess mitarbeiten müssen.

Du willst mehr über Künstliche Intelligenz erfahren? Am 01. und 02. Oktober findet die erste deutsch-französische Konferenz über den Einsatz von Künstlicher Intelligenz statt: 

AIxIA Conference