Pitchen ist eine Kunst für sich. Man steht vor Investoren, die eine Menge Geld in deine Idee investieren würden – vorausgesetzt du vermarktest dein Produkt richtig. Doch was bedeutet richtig? Es gibt eine Reihe von Büchern auf dem Markt, die Jungunternehmern die Kunst des perfekten Pitch näherbringen sollen. Wir drehen den Spieß einmal um: Anlässlich des Venture Day haben wir Investoren gefragt, was Startups beim Pitch machen müssten, um auf KEINEN FALL einen Folgetermin zu bekommen? 

1Matthias Hornberger, CFO KIZOO Technology Capital GmbH

„Das Negativszenario: Wir planen ein Produkt für Endconsumer und Businesskunden auf allen Plattformen, Web und Mobile, das das gesamte Internet disrupten wird. Wir sind das Uber und AirBnB für X und werden Weltmarktführer für einen völlig neu entstehenden Markt. Das Geld brauchen wir für den Dienstleister, der den Service in 6 Monaten fertig programmieren soll, aber eigentlich sind wir schon zu 80% fertig. Der Markteintritt erfolgt vollständig viral. Das Geschäftsmodell basiert vollständig auf Werbeumsätzen, aber wir brauchen nur 1% vom Total Adressable Market bis zur Profitabilität. Allerdings werden wir noch eine zweite Runde mit einem siebenstelligen Volumen bis zum Break Even benötigen. Unser Cash Burn wird anfänglich für unserer 20-köpfiges Team sechsstellig pro Monat sein. Unsere Bewertungsvorstellung liegt bei € 5 Mio Pre Money, weil Google sehr an unserer Technologie interessiert ist.“

Ruth Cremer

„Beim Pitch selbst werden vor allem eine klare Struktur und Antworten auf die gestellten Fragen erwartet, mit langatmigen Ausführungen, die im schlimmsten Fall nicht mal die Frage beantworten, bekommt man kein Sympathie, wirkt wenig vertrauenserweckend und tatkräftig. Auch arrogantes Benehmen und mangelnde Marktkenntnisse sind wenig hilfreich.“

„Zeigt euch von eurer unkritischsten Seite eurem Geschäftsmodell gegenüber und vermeidet um jeden Preis bei kritischen Fragen allzu nachdenklich zu wirken!“

„Erfahrenes Team, tolles Produkt, viel Traction, die Kunden lieben euch – was soll passieren, damit ihr keinen Folgetermin bekommt? Versucht Folgendes: behauptet Dinge, die gar nicht stimmen und seid arrogant. Beleidigt Wettbewerber, Kunden, sogar die Investoren am Tisch. Der „Erfolg“ ist garantiert.“

„Mit halber Kraft arbeiten, es sind mehr als 100% Einsatz  gefordert!“

6Dr. Friedrich Georg Hoepfner, Unternehmer und Business Angel des Jahres 2010

„Wir sind aufgeschlossen für neue Ideen und hören uns gerne auch Visionen an. Allerdings vergeht mir die Lust, wenn mir jemand erzählen will, dass er in drei Jahren ein paar hundert Millionen Umsatz macht, kurz vor der Weltherrschaft steht und ich auf Knien bitten darf, ihm mein Geld anzuvertrauen. Realistische Erwartungen – das kommt besser an.“

„Sich nur auf Fördermittel bei der Umsetzung des Geschäftsvorhabens verlassen  – weil Fördermittelgeber vermeintlich weniger einfordern als Investoren.“

„Start-ups, die beim Investoren-Pitch die eigenen relevanten Kennzahlen nicht nennen und erläutern können, zeigen, dass sie die Mechanismen ihres Geschäftsmodells wohl noch nicht vollständig durchdacht haben und damit auch definitiv noch nicht investment-ready sind.“

„Persönlich kenne ich kaum erfolgreiche Unternehmer, die kompliziert sind. Daher scheiden für mich Gründer aus, die ihre Vision nicht klar und verständlich kommunizieren können.“

„Wenn der Unternehmer/Gründer KEINEN Folgetermin möchte, dann sollte er KEIN oder nur geringes Wachstum darstellen.“

Inhalte nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies durch ein Klick auf Akzeptieren.