Im Gründerview stellen wir in regelmäßigen Abständen spannende Startups vor. Das Karlsruher Startup vanory entwickelt und fertigt smarte Wohnraumleuchten mit besonderen Lichteffekten. Im Gründerview spricht Chris Herbold über die Hintergründe der Geschäftsidee und verrät mehr zu den Funktionen der smarten Leuchten.

Euer Startup in einem Tweet!

vanory verbindet in smarten Leuchten Innovation und Tradition für die perfekte Atmosphäre im Wohnraum.

Wie sind Idee und Design zu einer smarten Wohnraumleuchte entstanden?

Die Idee entstand während meiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lichttechnischen Institut des KIT. Dort werden aktuelle Lichttechnologien erforscht, die neue Möglichkeiten für die Beleuchtung in unterschiedlichen Anwendungen bieten. Wir hatten uns zunächst auf dynamische Arbeitsplatzbeleuchtung konzentriert, mit dem ersten Prototyp dann aber mehr Potenzial für die Wohnraumbeleuchtung gesehen.

Als die Technik funktionierte wagten wir uns ans Design. Das hat viele CAD-, Papier- und 3D-Druckmodelle gekostet bis letztendlich alles stimmig war. Der große Moment kam dann aber mit der Lieferung der ersten Muster unserer Glasteile. Denn diese konnten wir in den Modellen kaum umsetzen und alle waren gespannt wie es in Realität wirkt. Dass es sehr gut wirkt zeigt uns das positive Feedback auf Messen und Präsentationen. Inzwischen wurde das Design der „Estelle“ getauften Leuchten bei mehreren Wettbewerben ausgezeichnet, unter anderem im Rahmen des internationalen Designpreis Baden-Württemberg Focus Open 2018. Zudem ist es nominiert für den German Design Award 2019.

Wer gehört alles zum Gründerteam und wie habt ihr euch zusammengefunden?

vanory wurde unterstützt durch ein Exist Gründerstipendium und 2017 von Patrick Fomferra und mir gegründet. Patrick konzentriert sich als Wirtschaftsingenieur vor allem auf den Vertrieb, ich bin als Lichttechniker für die Hardware verantwortlich. Von Anfang an unterstützt uns Jessica Ochs als Informatikerin und entwickelt die Software zur Erstellung der Lichtstimmungen. Zusammengefunden haben wir uns im Vorfeld des Gründerstipendiums über private Kontakte.

Wie lassen sich eure Wohnraumleuchten steuern und wie individuell sind sie einstellbar?

Uns war wichtig, dass sich die Leuchten der „Estelle“-Familie sowohl herkömmlich an der Leuchte selbst, als auch drahtlos per App steuern lassen. Dazu haben wir einerseits berührungsempfindliche Oberflächen integriert, welche die wichtigsten Funktionen direkt an der Leuchte zur Verfügung stellen. Andererseits kann die Leuchte übers WLAN per App gesteuert werden.

Damit ist dann der komplette Funktionsumfang nutzbar und der Zugriff auf unsere Online-Kollektion an Lichtstimmungen möglich. Darin sind momentan über 200 verschiedene Farben, Farbverläufe und Muster zu finden – egal ob ruhig und gelassen oder aufregend und bunt – es findet sich immer die passende Stimmung.

Wann werden die smarten Wohnraumleuchten voraussichtlich verfügbar sein?

Wir sind gerade am Hochfahren der Fertigung. Wenn alles planmäßig weiter läuft werden die ersten Leuchten Anfang 2019 ausgeliefert werden können. Wir werden mit einer limitierten „First Edition“ starten.

Diese ist bereits zum Großteil reserviert, so dass die Leuchten dann direkt zum Start an die Kunden gehen werden. Wir freuen uns jetzt schon darauf zu erfahren wie sie sich dort in die verschiedenen Wohnräume einfügen.

Habt ihr als Gründerteam schon einen normalen Arbeitsalltag? Oder gibt es noch jeden Tag ein neues Erlebnis?

Jeder Tag ist anders. Dadurch, dass jeder viele Aufgaben hat, ist auch immer etwas anders zu tun. Zurzeit sind wir auch wieder viel zu Produktpräsentationen unterwegs. Das ist besonders spannend, da man direktes Feedback bekommt und sich in den Gesprächen immer auch neue Ideen entwickeln.

In welches Startup würdest du gerne mal einen Tag Einblick in den Arbeitsalltag bekommen?

Senic in Berlin. Dort werden smarte Produkte mit tollem Design entwickelt.

Dein Rat für jeden Gründer?

Einfach anfangen.

Über vanory

Die vanory GmbH wurde 2017 als Ausgründung aus dem Lichttechnischen Institut des Karlsruher Institut für Technologie gegründet. vanory entwickelt und fertigt hochwertige, smarte Wohnraumleuchten mit besonderen Lichteffekten. In der vanory Leuchtenmanufaktur wird besonderen Wert auf eine hohe Produktqualität gelegt, die in erster Linie durch den Bezug der Einzelkomponenten von regionalen und nationalen Partnern sichergestellt wird. Für ihre innovativen Produkte wurde vanory bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit „ICONIC AWARDS 2018: Innovative Interior“ und „Design Plus powered by Light+Building“. Die Leuchte Estelle Suspension ist zudem nominiert für den „German Design Award 2019“.

Dein StartUp im GründerView? Mail an gedeon(at)techtag.de