Im GründerView stellen wir in regelmäßigen Abständen die StartUps der Region vor. Das Team von Addrezzed sitzt zwar noch in München, hat aber in Karlsruhe gegründet – ein Umzug scheint nicht ausgeschlossen… Mit der Applikation „Addrezzed Lite“ lassen sich Kontaktdaten einfach und unkompliziert austauschen und aktualisieren, die allseitsbekannten „Ich habe eine neue Nummer“-SMS könnten also bald der Vergangenheit angehören… Gründer Julian Hessler berichtet, wie es dazu kam.

Euer StartUp in einem Tweet!

Du lernst häufig neue Leute kennen? Dann ist Addrezzed lite genau das Richtige für dich: du hast deine Kontaktdetails noch nie so schnell ausgetauscht!

Wer oder was inspirieren dich?

Unser Fokus liegt auf der Usability und der User Experience. Uns ist vor allem wichtig, dass der Nutzer möglichst wenige Screens hat und sich schnell und intuitiv in der App zurecht findet! Aus dem Blickwinkel lassen wir uns immer wieder von Apple inspirieren, da Apple es ständig schafft über eine großartige Usability eine außergewöhnliche User Experience zu schaffen.

Ihr bietet eine App an, die den Kontaktdatenaustausch vereinfacht Was passiert mit meinen Daten? Kann ich als Nutzer sicher sein, dass sie sicher sind?

Alle persönlichen Kontaktkarten, die der Nutzer anlegt, werden lokal auf dem Smartphone des Nutzers gespeichert. Nur wenn der Nutzer via Addrezzed lite seine Kontaktkarte austauscht, wird diese auf dem Addrezzed Server kurz zwischengespeichert und im Anschluss sofort wieder gelöscht. Addrezzed nimmt den Schutz der Nutzerdaten sehr ernst – zum Beispiel werden die Daten SSL-verschlüsselt und es gibt eine Support Funktionalität, über die Nutzer sich mit Ihren Wünschen und Anmerkungen direkt an uns wenden können.

Welche App darf auf keinem Smartphone fehlen? Abgesehen von Addrezzed, natürlich?

Wir nutzen bei Addrezzed intensiv Trello. Das ist eine Software, über die sehr flexibel in Teams Projekte gemanagt werden können ohne einen riesigen Projektmanagement Overhead aufzubauen. Aktuell absolut meine Lieblingssoftware – nach Addrezzed lite natürlich ;).

Was ist deine Empfehlung für die Mittagspause?

Keine Mittagspause alleine verbringen, sondern jeden Tag mit jemandem zusammen essen gehen und das Netzwerk pflegen. Wenn ich nicht mit ehemaligen Arbeitskollegen essen gehe, dann gehe ich mit anderen Gründern oder sonstigen Freunden essen.

Wie und wo kam dir deine Geschäftsidee?

Die Idee kam uns Ende 2012. Uns ist aufgefallen, dass wir sehr oft SMS, Facebook Nachrichten oder WhatsApp Nachrichten bekommen haben mit dem Inhalt „Meine Handynummer/Mailadresse/… hat sich geändert. Wenn du mich weiter kontaktieren möchtest, speichere bitte die neue…“ Da haben wir uns die Frage gestellt: Geht das nicht auch einfacher? Die Antwort ist ja: mit einem System, in dem jeder Nutzer nur sein eigenes Profil pflegt und Aktualisierungen in dem Profil bei allen verbundenen Kontakten automatisch synchronisiert werden. Darüber hält jeder Addrezzed Nutzer seine Kontaktdetails bei seinen Kontakten immer aktuell.

Anschließend ist uns die Idee gekommen, dass wir dadurch auch den Kontaktdetailaustausch erheblich beschleunigen können. Wenn ein Nutzer sowieso ein Kontaktprofil bei Addrezzed anlegt, kann er dieses auch gleich mit neuen Kontakten teilen.

Addrezzed lite ist jetzt die erste Antwort darauf: hier kann der Nutzer seine Kontaktdetails auf Karten speichern und anderen Nutzern auf Wunsch zur Verfügung stellen. Bis Anfang 2015 entwickeln wir die gesamte oben beschrieben Lösung. Das heißt, der Nutzer kann sehr schnell Kontaktdetails austauschen und muss diese im Anschluss noch nicht einmal pflegen, weil die Kontaktdetails der Kontakte im Smartphone Adressbuch automatische aktuell gehalten werden.

Ihr sitzt in München, habt aber in Karlsruhe gegründet… Wie kommt‘s? Und folgt jetzt der Umzug in die Fächerstadt? Hier gibt es ja ein gutes Angebot für Gründer…

Wir sitzen aktuell in München, haben uns jedoch noch nicht entschieden, wo wir in Zukunft unseren Hauptsitz haben werden. Der Vorteil an Karlsruhe ist die Masse an gut ausgebildeten Fachkräften im Informatik-Bereich, der Vorteil in München ist die hohe Dichte an Start-ups und die damit entstandene Start-up Infrastruktur.

Habt ihr als Gründerteam schon einen normalen Arbeitsalltag? Oder gibt es noch jeden Tag ein neues Erlebnis?

Wir haben jeden Tag neue Herausforderungen. Zurzeit kümmern wir uns intensiv um eine erste Finanzierung des Start-ups, um den Aufbau von Nutzern und natürlich die Weiterentwicklung des Produktes. Alle drei Dinge sind sehr herausfordernd, aber eben auch unglaublich spannend!

Wie sprecht ihr nach eurem gerade erfolgten Markteintritt potentielle Nutzer an?

Wir haben zum Markteintritt mit mehreren Messen im süddeutschen Raum Kooperationen abschließen können. In diesem Rahmen wird unsere App für alle Messebesucher sowie –aussteller kostenlos zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus nutzen wir die klassischen Kanäle PR, Social Media, Landing Page und weitere kleinere Vertriebskanäle.

Was ist dein Rat für jeden Gründer?

Baut möglichst schnell ein erstes Produkt, mit dem ihr raus an den Markt geht. Testet dort euer Produkt und entwickelt es an Hand eures Nutzerfeedbacks weiter!

In deiner Playlist läuft gerade … rauf und runter.

Bakermat – sehr sehr entspannte Musik, um jeden Tag 100% geben zu können :)

 

Über Addrezzed

Addrezzed wurde Anfang 2014 von Julian Hessler, David Göbler, Caroline Pawelek und Felix Manke gegründet. Die Vision der vier Gründer ist es, ein Smartphone Adressbuch zu entwickeln, dass so wie der Nutzer denkt und ihn in seinem Alltag unterstützt.
Der erste Schritt zu diesem Ziel ist Addrezzed lite. Über Addrezzed lite können Personen sehr schnell Kontaktdetails austauschen ohne eine Buchstaben oder eine Zahl in ihr Smartphone einzugeben. Das Produkt Addrezzed lite wird bis Anfang 2015 um zusätzliche Funktionalitäten erweitert.
www.addrezzed.com

Inhalte nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies durch ein Klick auf Akzeptieren.