Im Gründerview stellen wir in regelmäßigen Abständen spannende Startups vor. Das Startup FileTrain bietet einen Cloud-Service made in Karlsruhe an. Im Gründerview spricht Alexander Hein über die Hintergründe der Geschäftsidee und spricht über Karlsruhe als Gründerstandort.

Euer Startup in einem Tweet! (140 Zeichen inkl. Leerzeichen!)

Cloud-Service made in Karlsruhe. Einfach, sicher: FileTrain!

Was motiviert dich, selbst zu gründen, anstatt beispielsweise eine Konzernkarriere zu verfolgen?

Als junger Gründer ist vor allem die Freiheit motivierend, ohne große Umschweife eigene Ideen umsetzen und verwirklichen zu können.

Wie ist die Geschäftsidee zu FileTrain entstanden?

Während des Studiums am Karlsruher Institut für Technologie haben wir uns mit dem Thema Cloud auseinandergesetzt. Von den damaligen vorhandenen Angeboten waren wir nicht überzeugt und wollten einen Cloud-Service nach unseren Vorstellungen entwickeln.

Was unterscheidet FileTrain von anderen Cloud-Services?

Wir wollen ein Höchstmaß an Sicherheit bereitstellen. Sämtliche Daten sind Ende-zu-Ende verschlüsselt, können aber jederzeit komfortabel weitergegeben werden. Dabei stellen wir sicher, dass außer dem User niemand auf die Daten zugreifen kann. Auch wir als Anbieter haben keine Möglichkeit darauf zurückzugreifen.

Wie wird sichergestellt, dass außer dem Kunden selbst, niemand Zugriff auf die gespeicherten Daten hat?

Die dahinterstehende Technik bieten wir als Open Source Projekt auf Github an. So kann sich jeder davon überzeugen und selbst ein Bild machen. Außerdem können wir so unser Produkt nicht nur als Cloud, sondern auch als freizugängliche API zur Verfügung stellen. Diese kann überall dort zum Einsatz kommen, wo ein Austausch von sensiblen Daten stattfindet, beispielsweise. im Bereich IoT oder Smart Traffic.

FileTrain Github: https://filetrain.github.io

In welches Startup würdest du gerne mal für einen Tag Einblick in den Arbeitsalltag bekommen?

Am liebsten würde ich mir eins aus der Vergangenheit anschauen. Als Wahl-Mannheimer hätte ich gerne mal die Werkstatt von Carl Benz in den Quadraten angeschaut, als dieser das erste Automobil entwickelt hat und damit wohl auch den Grundstein für das Tüftlerland Baden-Württemberg gelegt hat.

Über welche Stolpersteine musstet ihr während der Gründung steigen?

Vielleicht kein Stolperstein dem Sinne, aber ein nicht zu unterschätzender Faktor ist es, sich von der eigenen Überzeugung nicht vereinnahmen zu lassen. Natürlich muss man an seine Idee glauben, darf aber nicht aus dem Blick verlieren, dass letztlich andere, wie Kunden und Geschäftspartner, von der Idee überzeugt werden müssen.

Karlsruhe ist für Gründer…

Wunderbar. Es gibt zahlreiche Angebote für die Gründerberatung. Viele Plattformen, die einen Austausch mit anderen Startups und Geschäftspartnern ermöglichen. Außerdem gibt es in den diversen Gründerzentren Platz zum Durchstarten.

Dein Rat für jeden Gründer?

Einfach machen, sich nicht in Ausreden flüchten und von Anfang an rausgehen, dort wo die potentiellen Kunden sind und sich ein Netzwerk aufbauen.

Über FileTrain

FileTrain ist ein junges Unternehmen aus Karlsruhe. Ansässig sind wir in der IHK Technologiefabrik und bieten unseren Kunden einen sicheren aber einfach zu nutzenden Cloudservice. Zudem bieten wir Open Source Lösungen für den Einsatz in der IT-Sicherheit an. Und als schwäbisch-badisch gemischtes Team vereinen wir das Beste, was das Ländle zu bieten hat.
www.filetrain.de

Dein StartUp im GründerView? Mail an gedeon(at)techtag.de