Witzige Anekdoten aus dem Gründerleben, Stolpersteine, die jedes StartUp erwarten und Ratschläge von Gründern für Gründer – In regelmäßigen Abständen berichten StartUps aus dem CyberLab über Ihre Zeit im Inkubator des CyberForum. Welche Ziele haben sie sich gesteckt? Welche davon konnten erreicht werden? Und was haben die Teams aus dem letzten Gespräch mit ihrem Mentor mitgenommen?

Seit unserem letzten Artikel auf techtag sind bereits einige Wochen vergangen und in diesem Artikel schreibe ich über die Entwicklung, die unser Team mit Campusjäger in der Zwischenzeit vollzogen hat. Es ist schon verrückt, wie schnell die Zeit vergeht – gefühlt sind wir gestern erst im CyberLab eingezogen und doch müssen wir uns langsam nach dem nächsten Büro umsehen.

Wir arbeiten momentan sehr fokussiert an der Entwicklung unserer Online-Plattform, die es uns ermöglichen wird, Prozesse zu automatisieren und noch effizienter zu arbeiten. Dabei lassen wir alle Erkenntnisse, die wir in den letzten Monaten machen konnten, in die Entwicklung einfließen. Da wir sehr marktgetrieben begonnen haben, waren viele Prozesse noch nicht optimal und erforderten eine Menge manueller Arbeit.

Wir haben jetzt aber mit über 60 Kunden, für die wir das Recruiting studentischer Mitarbeiter übernehmen, bewiesen, dass unser Geschäftsmodell funktioniert und genau deshalb ist jetzt der richtige Zeitpunkt für die Entwicklung eines  Systems, das vollständig auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten ist. Bisher haben wir noch mit vielen unterschiedlichen Tools gearbeitet, die für sich die jeweilige Aufgabe gut lösen aber untereinander nicht integriert werden können. Doch gerade im Hinblick auf die Einarbeitung neuer Mitarbeiter – und diese werden mit Sicherheit in den nächsten Wochen kommen – ist es hilfreich, sich nicht in zu viele neue Tools einarbeiten zu müssen.

„Mit einem Minimal Viable Product zu starten, war die richtige Entscheidung“

Wir machen sehr schnell Fortschritte und konnten bereits einige Werkzeuge durch unser System ablösen und dabei eine Menge Zeit sparen. So arbeiten wir immer stärker mit unserem eigenen System und können dadurch viel effizienter werden. Wir werden unsere Plattform weiterhin optimieren, um unseren Studenten und Unternehmen einen optimalen Service zu bieten.

Im Nachhinein können wir aber sagen, dass es die richtige Entscheidung war zunächst mit einem Minimal Viable Product und einer Infrastruktur zu starten, die aus verschiedensten kostengünstigen SAAS-Lösungen zusammengeflickt war. Denn ohne die Expertise, die wir uns in den vergangenen Wochen und Monaten aneignen konnten, hätten wir wahrscheinlich bei der Entwicklung unseres eigenen Systems nur Luftschlösser gebaut.

Als CyberLab Team zum CyberChampions Award

Zum Schluss noch eine weitere gute Nachricht: Wir sind unter den Top 5 Finalisten des CyberChampions Awards in der Kategorie BestConcept! Wir freuen uns sehr über die Nominierung und durften bereits in einem Pitch-Workshop bei Explain unsere Präsentation von Experten analysieren lassen. Die Preisverleihung wird am 06.11.2014 im Rahmen des Hightech.Unternehmer.Kongress. stattfinden. Seid also gespannt, wie es ausgeht!

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Inhalte nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies durch ein Klick auf Akzeptieren.