Mit dem CODE_n new.New Festival initiiert die GFT Technologies SE vom 20. bis 22. September ein Innovationsfestival im Karlsruher Zentrum für Kunst und Medien (ZKM). Ein zentraler Teil der Veranstaltung ist der globale CODE_n CONTEST. Wir stellen die Finalisten aus Baden-Württemberg vor. Heute: KREATIZE.

techtag: Euer Business-Modell in 140 Zeichen?

KREATIZE ist die digitale Lösung, um technische Bauteile in hoher Qualität schnell und einfach zu realisieren

Für diejenigen, die sich mit dem Thema noch nicht so beschäftigt haben: Was genau verbirgt sich denn hinter dem Begriff Rapid Prototyping? Welche Verfahren gibt es?

Rapid-Prototyping bezeichnet die Möglichkeit, dank moderner Produktionsverfahren innerhalb kürzester Zeit ein Prototypen-Bauteil zu realisieren, um es Kunden und Partnern vorzustellen oder sogar technische Tests durchzuführen. Die Produktentwicklung hat hierdurch die Möglichkeit, in kürzeren Zyklen zu arbeiten und gleichzeitig Tests am Prototypen vorzunehmen. Durch diesen Prozess kann in kürzerer Zeit ein besseres Produkt entwickelt werden, welches näher an den Bedürfnissen des Kunden ist.

Rapid-Prototyping ist inzwischen dank der sich schnell entwickelnden additiven Fertigungsverfahren – etwa 3D-Druck oder selektives Lasersintern – bezahlbar. Der Kunde hat die Wahl zwischen additiv gefertigten Bauteilen mit hoher Detailtreue, oder einer Kombination aus klassischen Fertigungsverfahren, die zum Beispiel 3D-gedruckte Bauteile als Ausgangspunkt nehmen, so dass man auf den aufwendigen Werkzeugbau verzichten kann. Dabei steht dem Kunden eine große Auswahl an verschiedenen Fertigungsverfahren zur Verfügung – vom 3D-Druck bis hin zum Rapid-Prototyping im Stahlfeinguss.

KREATIZE
Simon Tüchelmann, CEO von KREATIZE. (Bild: KREATIZE)

In welchen Bereichen kommt Rapid-Prototyping bereits heute zum Einsatz?

Rapid-Prototyping wird vor allem in Bereichen mit schnellen Entwicklungen und hohen Qualitätsansprüchen sowie in der Kundenorientierung eingesetzt. Wir bei KREATIZE haben Kunden aus unterschiedlichsten Branchen – von Lifestyle-Produkten bis hin zu hochkomplexen medizinischen Testgeräten – geholfen, schnell und einfach Prototypen zu realisieren. Viele Kunde die das Rapid-Prototyping-Verfahren mit KREATIZE ausprobiert haben, waren von der Schnelligkeit und der Qualität der Bauteile, aber auch der Wirtschaftlichkeit positiv überrascht. Für uns ist das ein großer Ansporn, noch weitere Kunden von den tollen Möglichkeiten und guten Produktionspartnern in unserem KREATIZE-Netzwerk zu überzeugen und davon profitieren zu lassen. 

An welcher Stelle kommt KREATIZE ins Spiel? Welchen Herausforderungen seht ihr euch gegenüber?

KREATIZE kommt ins Spiel, wenn Kunden ihre Projekte schnell und einfach realisieren möchten. Wir unterstützen unsere Kunden bei allen Arbeitsschritten: angefangen bei der Konstruktion der Bauteile, über die Wahl des passenden Materials und Fertigungsverfahrens, bis hin zur Auswahl des passenden Fertigungsdienstleisters. Dabei legen wir großen Wert auf die Auswahl von Material- und Verfahren: Bei jeder Anfrage setzen wir uns das Ziel, das bestmögliche Material und Produktionsverfahren für das spezifische Bauteil zu finden und dabei dem Kunden eine möglichst große Auswahl zu bieten.

Die Herausforderungen sind vielfältig. Um unseren Kunden den entsprechenden Mehrwert zu bieten, ist einerseits die Weiterentwicklung des Matching-Algorithmus sehr wichtig. Auf der anderen Seite geht es darum, noch mehr Kunden und Produktionspartner von unserem Ansatz zu überzeugen und somit das Netzwerk erweitern zu können.  Aber wird sind da auf einem sehr guten Weg – jeder der mal mit uns zusammengearbeitet hat, hat uns weiterempfohlen!

Daniel Garcia, CTO von KREATIZE (Bild: KREATIZE)
Daniel Garcia, CTO von KREATIZE (Bild: KREATIZE)

Ein Unternehmen hat ein CAD-Modell für ein Bauteil und möchte dieses fertigen lassen. Wie geht es nun weiter?

KREATIZE unterstützt Unternehmen mit seinem intelligenten Matching-Algorithmus auf der Grundlage von CAD-Dateien (3D-Modell des technischen Bauteils) das passende Produktionsverfahren und den besten Werkstoff zu finden und verbindet den Kunden anschließend mit dem besten Produktionspartner. Dies ist alles vollautomatisch und unser Algorithmus lernt von Anfrage zu Anfrage und wird dadurch immer besser in der Empfehlung, so dass Kunden noch bessere Produktionsoptionen angeboten bekommen und unsere Produktionspartner noch hochwertigere Anfragen ohne Abstimmungsbedarf bekommen.

Der Ablauf ist für den Kunden sehr schnell und einfach:

  1. Das CAD-Modell wird auf unsere sicheren Server hochgeladen, mit dem Upload tritt automatisch unsere Geheimhaltungsvereinbarung in Kraft, so dass unsere Kunden keine Angst vor unrechtmäßiger Verwendung ihres Know-Hows fürchten müssen.
  2. Anschließend kann der Kunde seine Suchkriterien (Lieferzeit, Lieferort und Materialpräferenzen) auswählen.
  3. Auf dieser Grundlage werden dann durch den Algorithmus die passenden Produktionsverfahren und Produktionspartner vorgeschlagen. Über ein aussagekräftiges Profil jedes KREATIZE-Produktionspartners kann sich unser Kunde über die Anbieter informieren und den aus seiner Sicht besten Anbieter auswählen.
  4. Jetzt kann der Kunde sein Bauteil bestellen, sicher online bezahlen und in seinem Backend jederzeit den Status seines Auftrages verfolgen – oder direkt Kontakt mit dem Produktionspartner aufnehmen.

Bei KREATIZE profitieren die Kunden von dem Vorteil, komplette Projekte mit mehreren Bauteilen hochladen und bestellen zu können. Dabei können für jedes Bauteil unterschiedliche Materialien, Produktionsverfahren und Produktionspartner ausgewählt werden, ohne den Überblick über das Projekt, wie zum Beispiel Budget, Zeit und Qualität zu verlieren.

Wie steht ihr zum Standort Baden-Württemberg?

Wir waren von Anfang an fasziniert vom Standort Baden-Württemberg! Die Vielfalt und Anzahl an Produktionspartner mit technischem Know-how und höchsten Qualitätsansprüchen ist hier einmalig. Seit dem Start haben wir hier wichtige Innovationspartner gefunden, die von unserem Ansatz überzeugt sind und ihr Know-how für eine bessere Software und ein optimiertes Produkt zur Verfügung stellen. Auch wenn unser Software-Technologie-Büro in Berlin ist, werden wir unsere Präsenz in Baden-Württemberg weiter ausbauen und planen langfristig von hier aus das Unternehmen weiterzuentwickeln.

Wie ist das Feedback aus Industrie und Wirtschaft zu KREATIZE?

Die Kunden sind begeistert von unserem Service und finden unseren Ansatz extrem gut, bei den Produktionspartner sieht es etwas anders aus. Manche sind überzeugt, aber viele Produktionspartner sind am Anfang skeptisch, sie fürchten Kontrollverlust. Sobald wir sie überzeugen konnten unsere Lösungen einmal auszuprobieren, sehen die meisten schnell den Mehrwert. Unser Leistungsversprechen an unsere Produktionspartner ist “einfach mehr Aufträge”. Das heißt wir bieten eine globale Plattform, auf der sie ihre Leistungen und Kompetenzen präsentieren und völlig neue Kundengruppen erreichen können. Dank Sofort-Angeboten und Auftragsmanagement können sie Aufträge schnell und unkompliziert bearbeiten und können sich zudem durch unsere Zahlungsabsicherung sicher sein, dass sie für ihre Leistungen das Geld bekommen sobald der Kunde die Bauteile akzeptiert hat. Viele unnötigen Tätigkeiten und Sorgen fallen somit komplett weg und die Produktionspartner können sich auf das Wesentliche konzentrieren: effiziente Produktion und herausragende Qualität!

Sucht ihr aktuell Verstärkung?

Momentan suchen wir auf vielen Positionen Verstärkung, aber hauptsächlich im Bereich Software-Entwicklung. Bei allen Bewerbern und Mitarbeitern legen wir großen Wert darauf, dass sie die Vision von KREATIZE verstehen und mit voller Motivation unterstützen. Wer jeden Tag aufs Neue herausgefordert werden möchte, wer ständig sich selbst und sein Team weiterentwickeln möchte und fasziniert von digitalen Lösungen ist, der ist herzlich Willkommen im Team. Also einfach bewerben, wir freuen uns!

Was ist das größte Problem, das Ihr in den nächsten 12 Monaten lösen müsst?

Für die nächsten 12 Monate haben wir uns das Ziel gesetzt, möglichst vielen Kunden bei der Realisierung von innovativen und hochkomplexen Produkten zu unterstützen und gleichzeitig zusammen mit unseren Innovationspartnern digitale Lösungen für Fertigungsanbieter zu entwickeln, um das Alltagsgeschäft deutlich zu vereinfachen.

Dafür suchen wir weitere motivierte Mitarbeiter, Kunden und Partner sowie Investoren, die von unserer Vision überzeugt sind und uns in Zukunft unterstützen.

Steckbrief

Name: KREATIZE GmbH
Geschäftsfeld: Technische Bauteile, Rapid-Prototyping, Rapid-Manufacturing
Standort: Tübingen und Berlin
Mitarbeiter: 10
Gründer: Daniel Garcia und Simon Tüchelmann
Funding-Status: Seed

Inhalte nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies durch ein Klick auf Akzeptieren.