Was passiert in der Web-, Tech- und Startup-Szene? Wir präsentieren lesenswerte Meldungen der letzten Woche, die uns im Netz begegnet sind. Heute mit der dunklen Seite der (Algorithmen-)Macht, zockender KI und Spielzeug-Monstern…

Ist Trump Tech-Trumpf?

Die Wahl des neuen US-amerikanischen Präsidenten war und ist beherrschendes Thema – was genau bedeutet Donald Trumps Sieg für die Tech-Branche?
WIRED fasst zusammen.

Orwellsche Algorithmen

Wissen ist Macht – diesem Grundsatz entsprechend wurden während des US-amerikanischen Wahlkampfs von beiden Seiten große Mengen an Daten über die Wählerschaft gesammelt. So besteht die Möglichkeit, den Bürger zu durchleuchten. Und das hat Auswirkungen auf Wahlkampf und politischen Diskurs. Mit Algorithmen werde so die Demokratie zerstört, argumentiert Cathy O’Neil.
Die taz hat mit der Mathematikerin gesprochen.

Desinformations-Feed

Kritik an Algorithmen wurde ganz explizit an Facebook gerichtet. Der Facebook-Algorithmus habe die Verbreitung von Falschinformation während des Wahlkampfs in den USA wesentlich erleichtert. Der Konzern hat nun eingestanden, dass hier nicht genug getan wurde.
Zum Artikel bei techcrunch.

Programmierende Philologen

Algorithmen, KI, Big Data – steht den Geisteswissenschaften eine  Revolution bevor?
Der Altphilologe und Informatiker Gregory Crane plädiert für Digital Humanities.
Zum Interview mit Spektrum der Wissenschaft

Phantom-Brillen

Für ein paar Cent eine andere Person sein? Kein Problem. Forscher der Carnegie Mellon University haben eine Brille entwickelt, die Gesichtserkennungssysteme austricksen kann.
netzpolitik.org verrät, wie es funktioniert – und welcher Promi besonders einfach nachzuahmen ist.

Sorglos im Cyber-Raum

Das Bundeskabinett hat eine neue Cybersicherheitsstrategie verabschiedet. Digitaler Sorglosigkeit entgegenwirken und Kooperation von Wirtschaft und Staat verstärken, um nur zwei Punkte zu nennen. Alles klar?
Nein, kommentiert Anna Biselli auf netzpolitik.org.

Digitalisierungs(d)ruck

Im Vorfeld des diesjährigen nationalen IT-Gipfels haben führende IT-Experten das „Saarbrücker Manifest“ vorgelegt. Darin führen sie aus, was Deutschland braucht, um einen ITK-Spitzenplatz zu erobern – einen Digitalisierungsruck.
Zum Artikel beim Saarländischen Rundfunk

Digitaler Status Quo

Wie steht es eigentlich um die Digitalisierung in deutschen Unternehmen? Antworten liefert der „Monitoring Report Wirtschaft DIGITAL 2016“: Der Grad der Digitalisierung steigt zwar, zwischen IKT-Branche und Gesundheitswesen gibt es  aber noch einen gewaltigen Unterschied.
Zur Übersicht der Ergebnisse bei eGovernment Computing

Hier spiel’n die Roboter

Sub1 Reloaded hat einen neuen Rekord im Lösen des Zauberwürfels aufgestellt. Nur 0,637 Sekunden, dann waren alle Quadrate an der richtigen Stelle.
Zum Glück gibt es bei golem.de eine Zeitlupenaufnahme

Ein neuer Stern am StarCraft-Himmel?

Google-Tochter DeepMind und Spielentwickler Blizzard haben angekündigt, eine KI-API für StarCraft II zu veröffentlichen. Noch ist man ganz am Anfang – aber mit KI-freundlichen Kartenausschnitten und einer Replay-Datenbank gibt es vielleicht schon bald einen neuen StarCraft-Champion.
Wie soll das funktionieren und was sind die besonderen Herausforderungen des Spieles?
heise.de hat die Antworten

Monster im Kinderzimmer

Während die Großen am Rechner spielen, ziehen die Kleinen häufig Kuscheltiere oder Bauklötze vor. Um zu verhindern, dass mit den Spielzeugen auch gesundheitsschädliche Stoffe ins Kinderzimmer gelangen, gibt es nun eine neue Lösung.
Enorm stellt eine App vor, die über verwendete Materialien im Spielzeug informiert.

Inhalte nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies durch ein Klick auf Akzeptieren.