„Unser Verband fördert zukunftsträchtige Ideen aus der Branche für die Branche“, sagte Fritz Engelhardt, Vorsitzender des DEHOGA Baden-Württemberg. „Das haben wir heute beim Elevator Pitch mit den vielen tollen Geschäftsideen gesehen.“ Unternehmen aus  der Gastronomie, Hotellerie, Branchenzulieferer und -dienstleister konnten sich um einen der zehn Startplätze beim Spezial Cup bewerben.

Das sind die Siegerteams des DEHOGA Cups

Platz 1: Essenswelten,  Street Food von & mit Geflüchteten, Julian Schmid und Julian Rauscher

Platz 2: Deliburgers, Lukas Möller

Platz 3:  Pee.Win, Dirk Dorsch, Christian Haß, Dr. Matthias Berning, Tilman Boller

Drei Minuten hatten die jungen Unternehmer Zeit, ihre Konzepte zu präsentieren. Beurteilt wurden sie von einer Jury mit diesen Mitgliedern: Fritz Engelhardt, Vorsitzender des DEHOGA Baden-Württemberg, Wilhelm Okesson, Leiter der DEHOGA Beratung, Guy Selbherr, Vorstand der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg, Sternekoch Frank Oehler (Speisemeisterei, Stuttgart) sowie den Gastronomen Bernd Reutemann (Mindnesshotel Bischofschloss, Markdorf), Nicki und Schenni (The Ladies Diner, Esslingen) und Tobias Meyer (tobis GmbH). 

Die Gewinner erhielten neben Preisgeldern die mindestens genauso wertvolle Möglichkeit, Kontakte in der Gründerszene zu knüpfen, sowie ihre Idee möglichen Geschäftspartnern und Kunden zu präsentieren. Der Erstplatzierte bekommt zudem einen Weiterbildungsgutschein für die DEHOGA Akademie und darf beim Landesfinale des Elevator Pitchs antreten.

Im ganzen Land finden Elevator Pitches für Gründer statt, der DEHOGA Cup ist der einer von zweien speziell für eine Branche. Veranstalter des DEHOGA Cups sind der DEHOGA Baden-Württemberg und ifex, die Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Das Ministerium hat die landesweite Wettbewerbsreihe im Oktober 2013 gestartet, um jungen Unternehmern eine Chance zu geben, sich erfolgreich am Markt zu positionieren und auch die Öffentlichkeit auf das Thema Selbstständigkeit aufmerksam zu machen.

Quelle: Pressemitteilung, DEHOGA Baden-Württemberg

Inhalte nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies durch ein Klick auf Akzeptieren.