Das Jahr 2021 steckte voller Highlights – und die Techtag-Redaktion blickt mit euch zurück auf zwölf spannende Monate, in denen sich in den Bereichen Digitalisierung, Industrie 4.0 und Start-ups so einiges getan hat. Wir werfen einen Blick auf die Monate Juli, August und September.

Juli: Blockchain, Karlsruher Technik-Initiative und die Corona-Pandemie

Auch im Juli beschäftigte uns Corona. Doch inzwischen gab es eine Reihe digitaler Lösungsangebote aus dem Netzwerk des CyberForum e.V., welche die Mitglieder im Kampf gegen die Pandemie entwickelt hatten, um so den Alltag in der Pandemie zu erleichtern. Welche das sind, erfahren Sie hier.

Welches Potenzial steckt in dezentralen Blockchain-Netzwerken? Wie funktionieren sie? Und welche Chancen und Möglichkeiten bietet der Einsatz im europäischen Finanzwesen? Tobias Stöhr, Börsenexperte und Sales Executive der digitalen Handelsplattform Spectrum Markets, lieferte uns in den Sommermonaten interessante Einblicke in die neue Technologie – und ein erfolgreiches Umsetzungsbeispiel.

Hinter Freiberufler*innen und Selbständigen liegt eine Zeit mit zahlreichen Herausforderungen und Veränderungen. Umso wichtiger ist es, dass sie sich jetzt optimal und nachhaltig zu positionieren. Wie das am besten funktioniert, erklären wir hier.

August: Smart Production Park, Start-ups und Business Angels

In der „Map of Industrie 4.0 Startups BW“ vom Up2b Accelerator aus Heidelberg ist Karlsruhe gleich mit 12 Startups vertreten. Mit dem neuen Smart Production Park zur gezielten Förderung von Gründungen mit Schwerpunkt Industrie 4.0 wird die Zahl künftig weiter steigen. Nach der Fertigstellung Ende 2022 verfügen CyberLab und Smart Production Park über insgesamt 5.400 Quadratmeter Gründerspace – umgeben von führenden IT-Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

Im Gründungsprozess kommen folgende Fragen sehr oft vor: Viele Gründer*innen und Gründungsinteressierte fragen sich „Brauche ich eine(n) Teampartner*in?“ und wenn ja, „Wo suche ich und wie kann ich eine(n) geeignete(n) Teampartner*in finden?“. Wir sind diesen Fragen nachgegangen.

Apropos Start-ups: Nachdem das frühere CyberLab-Team hinter der Spieleschmiede Kolibri Games sich aus dem Unternehmen zurückgezogen hat, sind drei der Gründer als Business Angels aktiv – und haben jüngst in den CyberLab-Alumnus Kamedi investiert. Wie es dazu kam, verriet uns Janosch von Kolibri Games im Interview.

September: Digitalisierung im Wahlprogramm, CRM und Gründerview

Im September dominierte vor allem ein Thema das Land: die Bundestagswahl. Wir haben uns angeschaut, welche Rolle die Digitalisierung im Wahlprogramm der Parteien spielt und welche Ziele sie verfolgen. Und tatsächlich war das Thema in diesem Wahlkampf so präsent wie nie.

Aber einer bestimmten Anzahl an Kund*innen, hat jedes Unternehmen CRM-Systeme im Einsatz – und auch diese arbeiten inzwischen mit Künstlicher Intelligenz. Was das bringt und warum daraus ein echter Wettbewerbsvorteil werden kann, haben wir hier aufgeschrieben.

Wir beschließen das dritte Quartal mit einer Reihe von Start-ups im Gründerview. Darunter auch das CyberLab-Team Maduka, das die Rettungszeiten von Badegästen in Not verkürzen und somit nicht nur fatale Badeunfälle verhindern, sondern auch Langzeitschäden für die Betroffenen minimieren möchte. Wie das funktioniert, erzählen die Gründer*innen hier.