Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu – und die Techtag-Redaktion blickt mit euch zurück auf zwölf spannende Monate, in denen sich in den Bereichen Digitalisierung, Industrie 4.0, Share Economy und Start-ups so einiges getan hat. Im dritten Teil blicken wir auf die Monate Oktober, November und Dezember.

Oktober: Auto-Abos, Apple One und das InnovationFestival @karlsruhe.digital

Früher hat man ein Auto ganz einfach gekauft. Irgendwann kamen dann Finanzierungen im privaten und Leasing im gewerblichen Bereich in Mode. Inzwischen erfreut sich aber ein ganz anderes Modell zunehmender Beliebtheit: das Auto-Abo. Wir haben uns angeschaut, für wen sich die „Auto-Flatrate“ lohnt.

Der Trend zu einem Abo für alle Services ist auch in einem ganz anderen Bereich zu beobachten: dem Medienkonsum. Mit Apple One vereint das Unternehmenall seine Services in einem Abo. Was auf den ersten Blick unspektakulär klingt, hat weitreichende Konsequenzen für zahlreiche Branchen und Unternehmen – insbesondere für Single-Content Anbieter wie Netflix oder Spotify.

Kommen wir zum Highlight des Oktobers, dem InnovationFestival @karlsruhe.digital. Dieses fand im kleinen Rahmen als Alternative zur Bunten Nacht der Digitalisierung statt. In mehreren Keynotes und Impulsvorträgen konnten sich Zuschauer aus ganz Deutschland von der Vielfalt und Einmaligkeit der Karlsruher Innovationen aus dem digitalen Bereich überzeugen.

November: Corporate Influencer, Führung und Home Office

Im Jahr 2020 waren Corporate Influencer in aller Munde – und immer mehr Unternehmen wollen ihr Mitarbeiter zu Markenbotschaftern machen. In der Praxis funktioniert das jedoch nur selten. Warum das so ist und wie man am Ende dennoch erfolgreich sein kann, erklären wir hier.

Unser Verständnis von Führung hat sich in den vergangenen Jahren sehr gewandelt. Werte wie Transparenz, Offenheit, Wertschätzung und Flexibilität sind wichtiger als je zuvor. Führungskräfte binden Mitarbeitende immer mehr in Entscheidungsprozesse ein. Doch was passiert, wenn eine Ausnahmesituation, wie die aktuelle Corona-Pandemie eintritt? Unser Interview mit Philip Keil gibt Antworten.

Und dann war da noch ein anderes Thema, das die Gemüter erhitzte: Bundesarbeitsminister Heil wollte ein Recht aufs Home Office etablieren. Die Reaktionen auf seinen Vorstoß machten dabei mehr als deutlich, dass kein Weg an einer gesetzlichen Regelung vorbeiführt. Unser Kommentar.

Dezember: Mittelstand 4.0, AIxIA und Nachhaltigkeit

„Wir vernetzen IT made in Germany“ – das ist der Leitspruch des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (kurz KIW). Zum Abschluss des Jahres haben wir Janek Götze, den Geschäftsführer des KIW, interviewt und ihn gefragt, wie die Arbeit des Kompetenzzentrums aussieht, was sie bisher erreicht haben und auf was man in den nächsten Jahren noch gespannt sein kann.

Über das Thema Nachhaltigkeit kann man nicht oft genug sprechen. Und deshalb taten wir das auch im Dezember wieder. Anlässlich der Artificial Intelligence meets Intelligence Artificielle, kurz AIxIA, einer Konferenz über Angewandte Künstliche Intelligenz (KI), haben wir uns angeschaut, wie künstlichen Intelligenz die Umwelt schützt. Eng damit verknüpft ist die Fragestellung, wie der Einsatz von KI künftig die Energiewelt verändern wird. Darüber haben wir mit Michael Klingel von Netze BW gesprochen.

Inhalte nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies durch ein Klick auf Akzeptieren.
Frank Feil, Jahrgang 1986, berät und schult regionale sowie überregionale Unternehmen in den Bereichen Social Media und Corporate Publishing. Zudem ist er als freier Autor tätig. Schon von Kindesbeinen an fasziniert ihn alles, was mit Technik und dem Internet zu tun hat. Seit 2006 ist er als Blogger und Community Manager im Netz unterwegs.