Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu – und die Techtag-Redaktion blickt mit euch zurück auf zwölf spannende Monate, in denen sich in den Bereichen Digitalisierung, Industrie 4.0, Share Economy und Start-ups so einiges getan hat. Im dritten Teil blicken wir auf die Monate Juli, August und September.

Juli: KI im Baugewerbe, Deep Face Drawing und Digital New Normal

Zum Start in den Sommer haben wir uns SDaC (Smart Design and Construction) genauer angeschaut. Das Projekt nimmt sich der intelligenten Planung und Realisierung von Bauwerken durch Künstliche Intelligenz an. Wie das funktioniert und wie KI das Baugewerbe insgesamt verändern wird, verraten die Macher:innen im Interview.

Um Künstliche Intelligenz ging es auch beim Thema Deep Face Drawing. Mit der Technologie lassen sich aus Strichskizzen fotorealistische Porträts erzeugen – und das in Echtzeit. Im Grafik- und Kreativumfeld gelten derartige Programme als Schlüsseltechnologien der Zukunft. Hier verraten wir warum.

Die Corona-Pandemie hat viele Unternehmen vor große Herausforderungen gestellt. Aber es gab auch Profiteure. Beispielsweise digitale Fitness-Anwendungen, die in Home Office-Zeiten einen regelrechten Boom erlebten. Man könnte auch vom Digital New Normal sprechen.

Und dann war da noch ein Gründerview für Tattoo-Fans.

August: Start-ups, Business-Intelligence und E-Mobility

Neueinstellungen sind für Startups ein großer Schritt. Ein Team, das sich mit einer Idee zusammengefunden hat, ein Produkt geschaffen hat, wächst und braucht weitere Unterstützung. Aber in der Einarbeitung eines neuen Mitarbeiters kann man viele Fehler machen. Wir verraten welche – und wie man diese vermeiden kann.

Bereits im vergangenen Sommer machte die Kamedi GmbH mit einer außergewöhnlich erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne von sich reden. Inzwischen gelang dem Startup und CyberLab-Alumni mit dem heat_it der Markteinstieg. Viele tausend Exemplare wurden bereits ausgeliefert. Wir haben mit den Gründern gesprochen.

2020 feierte das CyberForum-Mitglied Iodata GmbH sein 20-jähriges Jubiläum. Business Intelligence ist für viele Unternehmen unverzichtbar geworden. BI-Produkte können sowohl in großen als auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen ihren Einsatz finden. Das jahrelange Know-how im Business-Intelligence Umfeld, zugeschnittene Lösungen auf individuelle Bedürfnisse sowie Beratung und Consulting in allen Bereichen, sind dabei die Schwerpunkte der Iodata GmbH.

Ein Thema auf dem in diesem Jahr ein Schwerpunkt von Bund und Ländern lag, ist die Elektromobilität. Wer in Baden-Württemberg als Gewerbebetrieb ein Elektroauto erwarb, der durfte sich über bis zu 12.000 Euro Förderung freuen.

September: Community Management, IFA und neue Denkweisen

Auch dieser Monat stand ganz im Zeichen der Corona-Pandemie, denn diese stellte Unternehmen vor eine Reihe von Herausforderungen – und das auch im Marketing. Vor allem auf Facebook nahm die Zahl der Verschwörungstheoretiker stetig zu, was die Frage aufwarf, wie man im Community Management mit Aluhutträgern am besten umgeht. Wir sind dieser nachgegangen.

Und auch in anderen Bereichen waren neues Denken, neue Arbeitsweisen und eine andere Arbeitsorganisation gefragt, denn viele Teams wechselten zwischen Homeoffice und Büro hin- und her. Aber wie organisiert man das am besten?

Anfang September warfen wir einen Blick nach Berlin, wo Internationale Funkausstellung stattfand – und damit die erste größere Messe seit Ausbruch der Corona-Pandemie. Nichts war wie sonst. Dennoch waren sich alle in einem Punkt einig: Keine Videokonferenz und kein Live-Stream kann persönliche Begegnungen ersetzen. Wir haben vor Ort Eindrücke gesammelt.

Zum Abschluss des dritten Quartals gab’s dann noch ein ganz anderes Thema: TRONITY. Die Plattform bietet Besitzern von Elektroautos die Möglichkeit, die Daten ihres Fahrzeugs auszuwerten und grafisch aufzubereiten. Wir haben mit den Gründern gesprochen.

Inhalte nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies durch ein Klick auf Akzeptieren.
Frank Feil
Frank Feil, Jahrgang 1986, berät und schult regionale sowie überregionale Unternehmen in den Bereichen Social Media und Corporate Publishing. Zudem ist er als freier Autor tätig. Schon von Kindesbeinen an fasziniert ihn alles, was mit Technik und dem Internet zu tun hat. Seit 2006 ist er als Blogger und Community Manager im Netz unterwegs.