Amazon ist bei vielen Einzelhändlern nicht der beliebteste Partner. Doch was machen lokale Händler ohne den Global Player des E-Commerce? In der Regel dicht! Der Autor Fabian Siegler zeigt in seinem Ratgeber ‚Im Prinzip einfach Amazon‘, wie Händler langfristig und nachhaltig auf der Erfolgswelle ‚Amazons‘ schwimmen können und dabei sogar eine gewisse Abhängigkeit genießen können. Für Interessierte Einzelhändler eine gute Einstiegshilfe. Amazon - das neue Buch gibt Einsteigern gute Hinweise.

Als 1995 die ersten Bestellungen die Garage von Gründer Jeff Bezos verließen, dachte niemand an eine Erfolgsstory. Mittlerweile wissen wir es: Amazon versendet weltweit Milliarden Pakete jährlich. Und dabei können Händler und Privatverkäufer sogar teilhaben; sie dürfen gegen Gebühren eigene Waren auf Amazon verkaufen. Heute nutzen zirka zwei Millionen Unternehmen, von weltbekannten Handelsmarken bis hin zu kleinen Privatverkäufern, die Handelsmöglichkeiten der Amazon-Plattform. Eine Beziehung, die nach den aktuellsten Zahlen definitiv noch länger anhält. Laut des Autors Siegler müssen Händler auf starke Partner setzen, egal welchen Ruf diese haben. Ein Grund, warum Siegler genau dieses Thema aufnimmt und den interessierten Händlern einen Wegweiser über das ‚Wie‘ in die Hand gibt. Man muss dazu auch erwähnen, dass das Prime-Unternehmen nicht wirklich alles falsch macht.

Warum Amazon?

Verkäufer, die hervorragende Werte vorweisen können, haben die Möglichkeit, sich durch positives Feedback, das den Käufern neben ihren Artikeln angezeigt wird, zu profilieren. Die meisten Verkäufer übertreffen diese Ziele. Je besser Ihre Leistung, desto höher sind Ihre Erfolgschancen beim Verkaufen bei Amazon.

Leseprobe – Fabian Siegler – ‚Im Prinzip einfach Amazon

  • Die Plattform ist die Produktsuchmaschine Nummer Eins
  • Niedrige Einstiegshürden in den Marketplace (lediglich ausführliche Produktdaten)

Siegler zeigt auf, was der Händler tun muss, wie er langfristig und nachhaltig auf der Erfolgswelle ‚Amazons‘ schwimmt und dabei, wie bereits erwähnt, eine komplette Abhängigkeit vermeidet. Das Motto von Amazon lautet, „das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein.“ Wer als Händler das gleiche Kulanz-Denken entwickelt wie der E-Commerce-Riese, kann nach Meinung des Autors nur gewinnen. Die Anforderungen an die Serviceleistungen sind hoch, aber die Strapazen lohnen sich, wie Fabian Siegler aus seiner zehnjährigen Erfahrung weiß. Deshalb der Rat: Der Händler darf nicht gegen Amazon arbeiten – sondern vielmehr mit dem Online-Versandhändler zusammen. Er muss gleich zu Beginn das hauseigene Fullfillment (FBA) nutzen; alleine schon um ein gesundes Wachstum zu generieren.

Den Vorurteilen zum Trotz, dass Amazon lernt, um anschließend als Konkurrent zu agieren: „Das ist nicht völlig von der Hand zu weisen, aber wenn man als Händler seine eigenen Stärken kennt, ist die Gefahr zumindest minimiert“, so Siegler weiter. Und geht es nach dem Autor, wird es Zeit, „das US-Unternehmen als das anzusehen, was es ist: eine weltweite E-Commerce-Plattform – und ein interessanter Marktplatz.“

Und wie Jeff Bezos zu sagen pflegte: Die radikalsten und einschneidenden Innovationen sind oft diejenigen, die es anderen ermöglichen, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und ihre Träume zu verwirklichen.

Das Buch können Interessierte über den Verlag ‚Tredition‘ oder über die ISBN 978-3-7345-6957-9 bestellen. Oder einfach bei Amazon danach schauen. Der Kostenpunkt liegt bei zirka 15,99 Euro.

Buch-Cover: Tredition Verlag

Inhalte nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies durch ein Klick auf Akzeptieren.