Die technika | Karlsruher Technik-Initiative fördert aktiv die Technik- und IT-Kenntnisse von Schüler*innen. Für die im Rahmen des Projekts initiierten fischertechnik-AGs werden nun weitere Tutor*innen gesucht.

Im November 2020 kürte die Jubiläumsinitiative des Stifterverbands „Wirkung hoch 100“ die Karlsruher Technik-Initiative zu einer der 100 besten Ideen für die Zukunft von Bildung, Wissenschaft und Innovation. Vor einigen Wochen wurden daraus dann die 30 Ideen mit dem größten Potenzial ausgewählt – darunter auch die technika.

Und das aus gutem Grund: Die Karlsruher Technik-Initiative ist Deutschlands größte regionale MINT-Initiative und erreicht wöchentlich mehr als 1.500 Schüler*innen. Im Kern geht es bei dem vom Karlsruher CyberForum e.V. initiierten und von Initiativen wie karlsruhe.digital geförderten Projekt darum, junge Menschen für Technik zu begeistern. Mit Unternehmensbesuchen, Ferienangeboten, Wettbewerben und Arbeitsgemeinschaften sollen Talente früh entdeckt und gefördert werden.

Ein Eckpfeiler, der den frühen und nachhaltigen Zugang zu technischen und informatischen Grundkenntnissen ermöglicht, ist die gezielte Unterstützung von Schulen bei der Einrichtung von Technik-AGs. Vor allem in Grundschulen ist es wichtig, technische und digitale Fähigkeiten spielerisch zu vermitteln. Dazu setzt die technika auf fischertechnik-Baukästen, deren Finanzierung über Sponsoren gewährleistet wird.

Derzeit nehmen 93 Schulen an den fischertechnik-AGs teil, für deren Durchführung die technika derzeit neue Tutor*innen sucht. Die Karlsruher Technik-Initiative unterstützt  diese mit begleitenden Qualifizierungen, die auch im Studium anerkannt werden können. Wer Interesse hat, findet hier mehr Informationen oder kann sich direkt unter technika@cyberforum.de melden.

Weltrekord beim 6. Karlsruher fischertechnik-Tag 2021

Dass aus dieser Nachwuchsförderung Großes entstehen kann, zeigte der 6. Karlsruher fischertechnik-Tag am 3. Juli 2021. Dort waren 99 Schüler*innen angetreten, um die weltlängste fischertechnik-Einradbahn zu bauen. Am Ende bestand diese aus 50 Modulen, die von den Schüler*innen (Corona-bedingt) online im Live-Stream vorgestellt wurden.

Unter den Augen von 700 Zuschauer*innen, die dem Event virtuell beiwohnten, wurde am Ende mit einer Strecke von 64,32 Meter ein neuer Weltrekord aufgestellt. Als Zeichen der Anerkennung für diese Leistung, gab es für jede teilnehmende Schule einen fischertechnik-Optics-Baukasten, sowie eine Kugelbahn für jedes funktionierende Modul.

Inhalte nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies durch ein Klick auf Akzeptieren.