Kostenlose Bürgertests waren im ersten Halbjahr dieses Jahres eine wichtige Säule in der Pandemiebekämpfung. Mit dem Aufbau von Corona-Schnelltest-Zentren hatte die Drogeriemarktkette dm im Zusammenarbeit mit dem Internationalen Bund (IB) und der NETSYNO Software GmbH dazu beigetragen, die Testinfrastruktur in Deutschland signifikant zu verbessern. Für dieses Engagement wurde das Projektteam mit dem Special ECR Award 2021 in der Kategorie „Held:innen der Stunde“ ausgezeichnet.

Inhalte nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies durch ein Klick auf Akzeptieren.

Schon zwei Monate nach Projektstart im März 2021 gab es bundesweit 400 Testzentren in den dm-Filialen, alle ausgestattet mit der Applikation „Schnelltest-Straße by NETSYNO“. Der innovative Charakter der gemeinsamen Lösung hat die Jury von GS1 Germany, bestehend aus renommierten Vertretern aus Handel, Industrie, Wissenschaft und Presse, besonders beeindruckt: Das gesamte Testverfahren ist komplett digital und damit in höchstem Maße effizient – angefangen bei der Terminbuchung in der dm-App über die digitale Übermittlung des Testergebnisses bis hin zur Integration in die Corona-Warn-App.

Digitale und DSGVO-konforme Testabwicklung

Das erste dm-Testzentrum wurde als Teil des „Tübinger Modells“ Mitte März eröffnet. Aufgrund des großen öffentlichen und politischen Interesses an diesem Pilotprojekt entstand eine Dynamik, die eine rasante Eröffnungswelle entfachte. In Spitzenzeiten betrieb dm knapp 600 Schnelltest-Zentren. In den Testzentren wurden pro Woche bis zu 270.000 kontrollierte Schnelltests durchgeführt. Das gelang dank digitaler, effizienter und sicherer Abläufe sowie vielen engagierten dm-Mitarbeiter:innen, die sich als Tester:innen zur Verfügung gestellt haben und vom DRK ausgebildet wurden. iB vermittelte zudem weitere Fachkräfte für die Testzentren. Abgerundet wurde das Engagement durch die extra für diesen Zweck entwickelte webbasierte Applikation, welche einen DSGVO-konformen und digitalen Prozess von der Datenerfassung der Testperson bis hin zur Testergebnisübermittlung ermöglichte.

Da die Web-Anwendung ohne Installation von Software, weder im Betrieb noch bei der Testperson, auskommt, war sie kurzfristig einsatzbereit. Über einen QR-Code, einen Link oder die manuelle Eingabe einer Internetadresse werden testinteressierte Personen zu einem Web-Formular weitergeleitet, in dem sie ihre Daten eingeben und sich so unkompliziert für einen Schnelltest anmelden können. Als Bestätigung erhalten sie eine E-Mail mit einem Termin sowie einem QR-Code. Zum vereinbarten Termin zeigt die Testperson auf seinem Smartphone den QR-Code vor. Nach dem Scan wird ein Etikett ausgedruckt und auf die Testkassette geklebt. Mit der Testkassette geht die Testperson dann weiter und lässt sich testen. Im Anschluss ist kein Warten nötig. Sobald das Testergebnis vorliegt, wird die Bescheinigung der Testperson per E-Mail zugesandt.

Über ein einfaches Dashboard können alle erfassten Testdaten eingesehen und gegebenenfalls Registrierungen hinzugefügt werden, sofern die Anmeldung nicht über die webbasierte App erfolgt ist. Durch den Betrieb auf Servern in deutschen Rechenzentren, Datenverschlüsselung und den konsequenten Verzicht auf Softwaredienste Dritter ist die Sicherheit der Daten stets gewährleistet. Zudem werden die Einträge nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht (vier Wochen) gemäß DSGVO automatisch gelöscht. Falls nötig, können Testdaten auf Knopfdruck als Excel-Datei dem Gesundheitsamt zur Verfügung gestellt werden.

Der ECR Award

Mit der Drogeriemarktkette dm, einem der größten europäischen Handelskonzerne und der NETSYNO Software GmbH, einem mittelständischen Software-Unternehmen, haben zwei Karlsruher Unternehmen den ECR Award 2021 gewonnen. Sie wurden geehrt, da sie in dieser herausfordernden Zeit den ECR Gedanken in außergewöhnlichem Maße anwenden und die Bedeutung von ECR mit kreativen Lösungen unter Beweis gestellt haben.

Der ECR Award ist die öffentliche Auszeichnung und Wertschätzung von unternehmensübergreifender Zusammenarbeit, die Vorbild-Charakter für die Optimierung der Wertschöpfung zur Steigerung des Kundennutzen hat. ECR steht dabei für Efficient Consumer Response. Gemeint ist ein strategisches Konzept in der Konsumgüterindustrie, in dem alle Partner zur Optimierung der Wertschöpfungskette zugunsten von Kundenbedürfnissen und Kostenreduktion zusammenarbeiten.

Inhalte nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies durch ein Klick auf Akzeptieren.
Gianna Reich ist Senior Marketing Managerin und Corporate Bloggerin bei der NETSYNO Software GmbH. Sie lebt und arbeitet remote vom Ruhrgebiet aus und ist neben ihrer Tätigkeit bei NETSYNO regelmäßig als Dozentin im Bereich Blogging am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) tätig.