Am 1. Juli findet in Karlsruhe die Bunte Nacht der Digitalisierung 2022 statt. Einen Tag lang macht ein dezentrales Programm mit über 250 Events das einzigartige Ökosystem der Digitalhochburg Karlsruhe sicht- und erlebbar.

Als die Bunte Nacht der Digitalisierung 2019 ins Leben gerufen wurde, folgte sie vor allem einem Leitgedanken: Die Digitalisierung sollte aus allen Facetten heraus in einem Stadtfestival der digitalen Ideen und Lösungen erlebbar gemacht werden. Und das gelang. Über 100 Partner*innen und rund 6.000 Besucher*innen ließen sich einen Tag lang von den unterschiedlichen Programmpunkten im gesamten Stadtgebiet begeistern.

„Der Rohstoff von heute ist digitale Kompetenz und wir am Standort Karlsruhe haben genau diese digitale Kompetenzen – von Studierenden, von Unternehmen, von wissenschaftlicher und kultureller Exzellenz. Genau deswegen haben wir die Chance, DER IT-Standort in Europa zu werden,“ kommentierte David Hermanns, Geschäftsführer CyberForum e.V., damals die Bunte Nacht der Digitalisierung. Schon früh waren sich alle Verantwortlichen einig, dass die #DigitaleNachtKA keine einmalige Veranstaltung bleiben sollte. Doch leider machte die Corona-Pandemie dem Event in den beiden Folgejahren einen Strich durch die Rechnung.

Am 1. Juli 2022 ist es nun endlich wieder soweit – und Karlsruhe feiert einen Tag lang die Digitalisierung in all ihren Facetten.

80 Partner*innen, 250 Events und eine Abschlussparty im ZKM

Los geht es um 14 Uhr mit einer zentralen Auftaktveranstaltung im Rathaus am Marktplatz mit einem Grußwort von Stefan Krebs, dem Beauftragten der Landesregierung für Informationstechnologie sowie CIO und CDO des Landes Baden-Württemberg, gefolgt von einer Talkrunde mit den drei Vorsitzenden der Initiative karlsruhe.digital.

Ab 15 Uhr startet dann das dezentrale Programm bei den rund 80 Partner*innen der Bunten Nacht der Digitalisierung, die im gesamten Stadtgebiet an den unterschiedlichsten Hotspots ihre Highlights der Digitalisierung präsentieren. Das CyberForum gibt beispielsweise Einblicke in die Kurse der CyberForum Akademie, lädt im Fischertechnik-AG Showroom zum tüfteln ein und beleuchtet Karrieremöglichkeiten in und um Karlsruhe. Bei der CAS Software AG beschäftigt man sich mit 3D-Druck und Virtual Reality, während die Hochschule für Musik Karlsruhe adaptive Musik für Games thematisiert. Parallel dazu steigt bei bluehands eine Developer Party.

Das komplette Programm finden Interessierte hier.

Nach einem spannenden Tag haben die Besucher*innen schließlich die Möglichkeit, die Nacht im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe ausklingen zu lassen – bei einem erfrischenden Getränk zu den Beats von KI-Forscher und Musiker MODISCH.

Kostenfreier Eintritt und kostenloser ÖPNV im Stadtgebiet Karlsruhe

Ob Vorträge für interessierte Fachkräfte, Mitmach-Workshops für Bürgerinnen und Bürger, ein Sommerfest für Mitarbeitende sowie deren Familien und Freundeskreis – das Programm der Bunten Nacht der Digitalisierung ist vielfältig. Und um dieses tatsächlich auch für alle sicht- und erlebbar zu machen, ist der Eintritt zu allen Programmpunkten kostenfrei.

Mehr noch: Alle Besucher*innen können am 1. Juli kostenfrei den ÖPNV Karlsruhe (Wabe 100, Stadtgebiet Karlsruhe) nutzen. Die dafür notwendigen Bändchen sind bereits ab dem 27. Juni an den folgenden Ausgabestellen verfügbar:

  • ZKM | Zentrum für Kunst und Medien
  • Rathaus
  • RaumFabrik Durlach
  • CyberForum
  • am 1. Juli gibt es sie zudem bei jedem Partner