Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu – und die Techtag-Redaktion blickt mit euch zurück auf zwölf spannende Monate, in denen sich in den Bereichen Share Economy, Start-ups und Digitalisierung so einiges getan hat. Heute sind Juli, August und September an der Reihe.

Juli: shareBW, Pokémon Go und Nachhaltigkeit

„Sharing muss die Zukunft sein, sonst haben wir keine!“ war eine der zentralen Aussagen beim shareBW-Kongress in Karlsruhe, wo Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über die Bedeutung der Share Economy diskutiert haben. Was das alles mit einem nachhaltigen Lebensstil zu tun hat? Das erfahrt ihr hier.

Jaron Lanier in Karlsruhe

Während mit shareBW eines der wichtigsten Events des Jahres in vollem Gange war, kündigte sich bereits das nächste Highlight an: CODE_n, ein Innovationsfestival, das im Karlsruher Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) Pioniere und digitale Vordenker mit Innovationsteams, Wissenschaftlern und interessierten Besuchern zusammen bringt. Doch dazu später mehr.

In der Regel sind es vor allem die jungen Mitarbeiter von kleinen und mittelständischen Unternehmen, die mir von den Erfolgen ihres Betriebs vorschwärmen – und doch scheint sie etwas zu bedrücken. Mit einem leicht wehmütigen Blick schieben sie dann hinterher, dass der Internetauftritt ihres Unternehmens seit fünf Jahren nicht mehr überarbeitet worden sei und die von ihnen so sehr geschätzten sozialen Netzwerke derzeit noch überhaupt keine Rolle im Betrieb spielen würden. Dabei könnte man doch so viele Geschichten erzählen und so dem Nachwuchs, den man händeringend sucht, zeigen, was für ein toller Arbeitgeber das Unternehmen ist.

Noch mehr Facebook-Tipps für den Mittelstand haben wir hier für euch zusammengetragen.

Unterdessen konnte man im Juli Millionen und Abermillionen Menschen sehen, die mit ihren Smartphones vor der Nase durch die Welt liefen und versuchten Pokémon zu fangen. Die virtuellen Tiere und ihre Jäger waren ubiquitär, das Mobilegame Pokémon Go ist schon jetzt ein Popkulturphänomen. Aber wer steckt eigentlich dahinter?

Pokemon Go

Und sonst so? Wir haben im August das EMMA in Pforzheim besucht, uns mit Connected Cars beschäftigt und den Niedergang von Adobe Flash beobachtet.

August: Industrie 4.0, Greenpeace und die Extralogistik

Und nun? Hört endlich auf zu heulen und die Hersteller an die Wand zu fahren. Verzichtet endlich auf das neuste Smartphone und damit auf die neuste Technik. Dann klappt es auch mit der Umwelt, den guten Arbeitsbedingungen und den ach so eigenen hochgelobten Prinzipien. Auf den Punkt gebracht: Das Gros der Gesellschaft zieht das neuste Smartphone vor. Uns ist es schier egal, ob faire Arbeitsbedingungen herrschen. Uns ist es egal, ob die Umwelt zerstört wird. Auf dem neusten Smartphone male ich mir eh die Welt, wie sie mir gefällt.

Wir sollten endlich aufwachen und uns an die eigene Nase fassen, meint Markus in seinem Kommentar zur Smartphone-Nutzung. Recht hat er.

In der Extralogistik kamen derweil alle technischen Errungenschaften zusammen: Egal ob mobile Computing, Internet of Things, Industrie 4.0 und die Robotik – eine digitale Transformation mit grundlegenden Veränderungen für Gesellschaft und Arbeitswelt zeichnete sich ab. Wir haben für euch genauer hingeschaut.

Die Digitalisierung der Extralogistik hat Schluckauf.

Ohnehin wurde Mitte des Jahres deutlich, dass wir in einer spannenden Zeit leben: In der Landwirtschaft rollten fahrerlose Maschinen über den Acker, mit Predictive Analytics lässt sich vieles vorhersagen und immer mehr Unternehmen setzen auf Industrie 4.0.

September: CODE_n, Digital Detox und der Breitbandausbau

Als ich mich in meinem letzten Urlaub dabei ertappte, dass ich stets die erste halbe Stunde des Tages noch im Bett liegend mit Facebook verbrachte, entschloss ich mich für einen Cut: Seit ich wieder in Deutschland bin, habe ich die Facebook-App für die Pflege meines persönlichen Profils sowie den Facebook Messenger vom Smartphone deinstalliert. Das ist jetzt einen Monat her. Seitdem bin ich ausgeglichener und merke vor allem: Es reicht auch, wenn ich Facebook am Laptop anschaue. Ich muss nicht auf jede Nachricht sofort reagieren. Vor allem aber habe ich das Gefühl: Ich bestimme meine Zeit, und nicht die Anforderungen anderer.

Ihr wollt Digital Detoxing auch mal ausprobieren? Wir haben die Anleitung für euch!

Keine Zeit für das digitale Entgiften blieb derweil beim new.New Festival von CODE_n im Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe. Unser Rückblick zeigt euch warum – und natürlich wollen wir euch auch den CODE_n Award-Gewinner Xarion nicht vorenthalten.

In den riesigen Hallen des Kunst und Medientechnologie findet zwischen Besuchern, Gründern und Investoren ein reger Austausch statt.(Bild: https://www.newnewfestival.com/)
In den riesigen Hallen des Kunst und Medientechnologie findet zwischen Besuchern, Gründern und Investoren ein reger Austausch statt.(Bild: https://www.newnewfestival.com/)

Ein weiteres wichtiges Thema war im September der Breitbandausbau. Vom Verband Region Stuttgart gab es 400.000 Euro und im Schwarzwald sogar 4,5 Millionen Euro. Dennoch bleibt Deutschland in puncto Breitband-Verfügbarkeit weiterhin ein Entwicklungsland.

Und sonst so im September? Online-BestellungenOnline-Streitbeilegung und zehn Gründe für die Gründerstadt Mannheim.